Loading...
KAYS ELBEYLI 2018-03-06T23:36:23+00:00

KAYS
ELBEYLI

Kays Elbeyli wurde 1987 in Berlin geboren und war von klein auf begeistert von der Musik. Schon mit zehn Jahren nahm er klassischen Gesangsunterricht und erweiterte seine musikalischen Fähigkeiten zudem durch fünf Jahre Gitarrenunterricht an der Musikschule Kreuzberg. Kays fing an eigene Songs zu produzieren und gewann bereits mit 14 Jahren den 1. Platz beim Berliner Senats-Wettbewerb „Jugend entwickelt das Neue Berlin“. So konnte er einen ersten Einblick in die Musikbranche erhalten.
Die Hip Hop Kultur hat Kays von Anfang an stark geprägt: begeistert von den fünf Elementen des Hip Hops (Graffiti, Breakdance, Rap, DJing, Beatbox) machte er auch das Tanzen, Rappen und Beatboxen zur Form seines künstlerischen Ausdrucks. So wurde er 2004 fester Bestandteil der Beatbox-Crew Oralic Soundmachines, dem weltweit einzigen Beatbox Orchester mit zahlreichen Auftritten im In- und Ausland.

2010 wurde Kays vom Hip Hop Stützpunkt Berlin zum Botschafter für Beatbox Kultur in Deutschland ernannt, um Netzwerkarbeit zu betreiben und für ein positives Bild der urbanen Kulturen zu werben.
Schon in seiner Schulzeit erkannte er zudem seine Freude an Theater und Film. Den ersten Kontakt zum Film erhielt er bei seinem Praktikum bei der Intuit Pictures Filmproduktion. Anschließend wirkte er in mehreren Theateraufführungen als Schauspieler, als Backgroundtänzer in dem Tanzfilm „White Angel“ sowie als Darsteller in verschiedenen TV-Produktionen mit. Nach seinem Abitur absolvierte er ein Praktikum als Theaterplastiker im Friedrichstadtpalast, welches ihn zu seinem Architekturstudium führte, das er mit einem Master abgeschlossen hat.

Seine vielen Talente und Erfahrungen führten Kays zum Casting des Beatboxmusicals Razzz. Als Mitentwickler, Bühnenbildner und Darsteller ist er Teil eines Teams, das mit Leidenschaft Projekte entwickelt und großen Wert auf originelle Inhalte legt, die durch Qualität und Einzigartigkeit bestechen. Bereits zwei Musicals sind dadurch entstanden. Das Team arbeitet zur Zeit mit Hochdruck an neuen Produktionen. Wenn da noch Zeit bleibt, widmet er sich aber auch gerne noch anderen musikalischen Projekten, denn wenn Human Beatbox auf den Klang anderer Instrumente trifft, entsteht eine Spannung, die oft vertraut und doch immer wieder aufs Neue überraschend klingt. Sie gehören zu den spannendsten Momenten, die Kays auf der Bühne erfahren durfte. So führte z.B. die Arbeit mit den Leipziger Autosymphonikern, mit einem traditionellen chinesischen Ensemble der Young Euro Classic und seinem Bandkollegen Raphael Schall, mit Künstlern des Fujiama Nightclubs, mit DJs wie Marc Hype oder DJ Freshfuke, mit der Songwriterin Johanna Zeul oder der Geigerin Katharina Garrard zur nachhaltigen Entwicklung seines musikalischen Repertoires.

Kays große Leidenschaft für das Beatboxen steckt das Publikum sofort an. Ob als Solokünstler, zusammen mit seiner Beatboxband oder mit Künstlern anderer Genres – seine humorvolle Art und die Beherrschung seiner Kunst machen jedes Event zu etwas Besonderem.

KAYS
ELBEYLI

Kays Elbeyli wurde 1987 in Berlin geboren und war von klein auf begeistert von der Musik. Schon mit zehn Jahren nahm er klassischen Gesangsunterricht und erweiterte seine musikalischen Fähigkeiten zudem durch fünf Jahre Gitarrenunterricht an der Musikschule Kreuzberg. Kays fing an eigene Songs zu produzieren und gewann bereits mit 14 Jahren den 1. Platz beim Berliner Senats-Wettbewerb „Jugend entwickelt das Neue Berlin“. So konnte er einen ersten Einblick in die Musikbranche erhalten.
Die Hip Hop Kultur hat Kays von Anfang an stark geprägt: begeistert von den fünf Elementen des Hip Hops (Graffiti, Breakdance, Rap, DJing, Beatbox) machte er auch das Tanzen, Rappen und Beatboxen zur Form seines künstlerischen Ausdrucks. So wurde er 2004 fester Bestandteil der Beatbox-Crew Oralic Soundmachines, dem weltweit einzigen Beatbox Orchester mit zahlreichen Auftritten im In- und Ausland.

2010 wurde Kays vom Hip Hop Stützpunkt Berlin zum Botschafter für Beatbox Kultur in Deutschland ernannt, um Netzwerkarbeit zu betreiben und für ein positives Bild der urbanen Kulturen zu werben.
Schon in seiner Schulzeit erkannte er zudem seine Freude an Theater und Film. Den ersten Kontakt zum Film erhielt er bei seinem Praktikum bei der Intuit Pictures Filmproduktion. Anschließend wirkte er in mehreren Theateraufführungen als Schauspieler, als Backgroundtänzer in dem Tanzfilm „White Angel“ sowie als Darsteller in verschiedenen TV-Produktionen mit. Nach seinem Abitur absolvierte er ein Praktikum als Theaterplastiker im Friedrichstadtpalast, welches ihn zu seinem Architekturstudium führte, das er mit einem Master abgeschlossen hat.
Seine vielen Talente und Erfahrungen führten Kays zum Casting des Beatboxmusicals Razzz. Als Mitentwickler, Bühnenbildner und Darsteller ist er Teil eines Teams, das mit Leidenschaft Projekte entwickelt und großen Wert auf originelle Inhalte legt, die durch Qualität und Einzigartigkeit bestechen. Bereits zwei Musicals sind dadurch entstanden. Das Team arbeitet zur Zeit mit Hochdruck an neuen Produktionen. Wenn da noch Zeit bleibt, widmet er sich aber auch gerne noch anderen musikalischen Projekten, denn wenn Human Beatbox auf den Klang anderer Instrumente trifft, entsteht eine Spannung, die oft vertraut und doch immer wieder aufs Neue überraschend klingt. Sie gehören zu den spannendsten Momenten, die Kays auf der Bühne erfahren durfte. So führte z.B. die Arbeit mit den Leipziger Autosymphonikern, mit einem traditionellen chinesischen Ensemble der Young Euro Classic und seinem Bandkollegen Raphael Schall, mit Künstlern des Fujiama Nightclubs, mit DJs wie Marc Hype oder DJ Freshfuke, mit der Songwriterin Johanna Zeul oder der Geigerin Katharina Garrard zur nachhaltigen Entwicklung seines musikalischen Repertoires.

Kays große Leidenschaft für das Beatboxen steckt das Publikum sofort an. Ob als Solokünstler, zusammen mit seiner Beatboxband oder mit Künstlern anderer Genres – seine humorvolle Art und die Beherrschung seiner Kunst machen jedes Event zu etwas Besonderem.